Das Bankett - Teil 1

Das Bankett - Teil 1

Genre: Krimispiel
Illustrator: Magnificum GmbH
Spieleverlag: Magnificum
Empfohlenes Alter: 14+
Spieldauer: 2-4 Stunden

Das Bankett - Teil 1   02.06.2024 von Panikmike

Seit einiger Zeit gibt es vermehrt Krimispiele, in denen die Spieler kurzzeitig in die Rolle von Ermittlern oder Detektiven schlüpfen dürfen. Bei den letzten beiden Spielen von Magnificum haben wir einen Mordfall gelöst und einen Anschlag auf eine alte Dame aufgeklärt, nun dürfen wir in ein altes Schlosshotel, da dort ein Diamant gestohlen wurde…

 

Spielmaterial und Aufbau

 

Ebenso wie bei den anderen Spielen von Magnificum gibt es wieder sehr hochwertiges Material, welches in einem dicken Kartonumschlag daherkommt. Die 35 Dokumente sehen sehr „echt“ aus und man könnte auch hier meinen, es war ein echter Fall und die Dokumente wurden für das Spiel kopiert. Dazu kommen auch Internetauftritte, was auch gleich der Einstieg ins Spiel ist. Auf der Magnificum Homepage startet man mit einem Audiointro, danach geht der Fall los und man darf den Umschlag öffnen und die Beweismittel auf dem Tisch ausbreiten.

 

Ziel des Spiels

 

Unsere Mission ist klar, in einem etwas abgelegenen Hotel wurde der wertvolle Diamant von Ramanpur aus dem Zimmer-Safe gestohlen und bisher gibt es keine Spur. Es gibt keine Anzeichen auf brutales Eindringen, daher geht die Polizei davon aus, dass der Dieb die Kombination des Safes kannte. Wer hat den Diamant gestohlen und was war sein Motiv, außer natürlich, dass er ziemlich wertvoll ist?!

 

Die Anleitung

 

Im Grunde gibt es bei dem Krimispiel keine Anleitung, auf der Homepage von Magnificum gibt es die dazugehörige Erklärung und eine Intro zu dem Fall. Falls den Spielern mittendrin Details entfallen sind, dann kann jederzeit wieder alles auf der Homepage gelesen bzw. angehört werden.

 

Das Ereignis des Jahrzehnts

 

Die Gräfin von Donnerswarth feierte Goldene Hochzeit und wollte ihre Gäste beim Festbankett mit einem Höhepunkt überraschen: Sie plante, den sagenumwobenen Diamanten von Ramanpur zu tragen. Leider machte ihr aber ein Dieb einen Strich durch die Rechnung, denn direkt aus dem Hotel-Safe wurde dieser gestohlen und keiner hat eine Ahnung, wer diese Tat vollbracht hat. Jetzt kommen wir ins Spiel, denn es gibt ja viele Beweise, die ausgewertet werden wollen…

 

Bildergalerie von Das Bankett - Teil 1 (3 Bilder)

Lieferumfang

 

  • Umschlag mit 35 Dokumenten und Beweismittel


Cover & Bilder © Cover: Magnificum / Bilder im Artikel und Teaserbild: www.sofahelden.de


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Wir haben Blut geleckt und wollten unbedingt auch Das Bankett spielen, denn die vorherigen Fälle von Magnificum waren sehr spaßig und unterhaltsam. Auch hier hatten wir wieder total Spaß, den Fall haben wir dieses Mal mit fünf Personen in ca. 3 Stunden gelöst. Es ist allerdings ein wenig schwieriger als Das Dinner oder Die Firmenfeier, daher empfehle ich Das Bankett eher Profis oder aber nach dem Spielen der anderen Beiden. Alles in allem wieder ein sehr gelungener Krimi für zu Hause, welcher sogar eine Fortsetzung spendiert bekam. Den zweiten Teil werden wir auch bald testen und euch dann natürlich zeigen – lasst euch überraschen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen